.st0{fill:#FFFFFF;}

Muskelaufbau Frühstück: 3 schnelle Rezept-Ideen für Kraftsportler

Frühstück Porridge mit Obst Muskelaufbau

Schnelle Rezepte für dein Muskelaufbau Frühstück gesucht? Hier sind meine 3 Favoriten!

Egal, ob du morgens trainierst, vorm Frühstück oder nach dem Frühstück. Oder muss dein Krafttraining bis nach dem Feierabend warten? In jedem Fall musst den Tag mit einem passenden Frühstück starten! Dein Muskelaufbau Frühstück muss dir Kraft für den Tag geben und dich mit Energie und vielen gesunden Mikronährstoffen versorgen. Natürlich darf auch ein hoher Proteinanteil nicht fehlen!

Doch meist fehlt dir morgens die Zeit, um dich mit einem umfangreichen Frühstück zu versorgen. Darum lege ich selbst großen Wert darauf, dass meine Frühstücksrezepte schnell zuzubereiten sind und dennoch alle wichtigen Makro- und Mikronährstoffe enthalten, die für mein Fitnessziel wichtig sind.

In diesem Artikel zeige ich dir meine drei Lieblingsrezepte fürs Frühstück. Alle drei eignen sich perfekt für Muskelaufbau und lassen sich in nur 5 bis maximal 15 Minuten zubereiten. Jedes der drei Frühstücke ist gesund, proteinreich und gibt dir Power für den Tag – perfekt für dein Fitnessziel!

3 schnelle Rezepte für dein Muskelaufbau Frühstück

Apfelstrudel-Porridge
Minuten: 10
Portionen: 1
Nährwerte:
Kalorien: 579
Eiweiß: 19 g
Kohlenhydrate: 81 g
Fette: 19 g
Zutaten:
  • 60 g Haferflocken (Feinblatt)
  • 15 g Rosinen
  • 1 Apfel
  • 200 ml Milch (1,5% Fett)
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Kokosöl
  • 1/2 TL Zimt
  • 15 g Haselnüsse (gehackt)
Zubereitung:
  1. Gib die Haferflocken zusammen mit der Milch und den Rosinen in einen Kochtopf.
  2. Lasse den Porridge auf mittlerer Stufe aufkochen und anschließend 2-3 Minuten köcheln. Rühre zwischendurch um.
  3. Erhitze in der Zwischenzeit das Kokosöl bei mittlerer Stufe in einer Pfanne.
  4. Wasche den Apfel und schneide ihn in mundgerechte Stücke.
  5. Gib die Apfelstücke zu dem erhitzten Kokosöl in die Pfanne und dünste sie ca. 3-4 Minuten.
  6. Gib den Honig und den Zimt über die Apfelstücke und lasse sie noch ca. 1 Minute karamellisieren.
  7. Fülle den Porridge zum Servieren in eine Schüssel um und toppe ihn mit den Apfelstücken aus der Pfanne und den gehackten Haselnüssen.

Kokos-Erdbeer-Hafer-Quark
Minuten: 15
Portionen: 1
Nährwerte:
Kalorien: 490
Eiweiß: 35 g
Kohlenhydrate: 47 g
Fette: 16 g
Zutaten:
  • 50 g Haferflocken
  • 200 g Magerquark
  • 150 g Erdbeeren
  • 50 ml Kokosdrink
  • 15 g Kokosflocken
  • 1 TL Leinsamen (geschrotet)
Zubereitung:
  1. Gib den Magerquark zusammen mit dem Kokosdrink in eine Schüssel und verrühre beides miteinander, bis der Quark eine gleichmäßige und cremige Konsistenz hat.
  2. Wasche die Erdbeeren, entferne das Grün und schneide sie in kleine Stückchen.
  3. Gib die Erdbeerstückchen, die Haferflocken sowie die geschroteten Leinsamen in die Schüssel mit dem Quark und verrühre alles miteinander.
  4. Erhitze eine Pfanne ohne Öl auf hoher Stufe.
  5. Gib die Kokosflocken in die heiße Pfanne und röste sie für ca. 1-2 Minuten. Rühre zwischendurch um und pass auf, dass die Flocken nicht anbrennen.
  6. Toppe den Kokos-Erdbeer-Hafer-Quark vor dem Servieren mit den gerösteten Kokosflocken.

Orangen-Couscous
Minuten: 15
Portionen: 1
Nährwerte:
Kalorien: 403
Eiweiß: 17 g
Kohlenhydrate: 69 g
Fette: 9 g
Zutaten:
  • 50 g Couscous
  • 75 ml Orangensaft
  • 1 Orange
  • 100 g Naturjoghurt (fettarm)
  • 15 g Mandeln (gehackt)
  • ½ TL Zimt
Zubereitung:
  1. Gib den Orangensaft in einen kleinen Kochtopf und koche ihn auf.
  2. Füge den Couscous hinzu und schalte den Herd direkt wieder aus. Rühre einmal um und lasse den Couscous 8 Minuten mit zugedecktem Deckel quellen.
  3. Schäle in der Zwischenzeit die Orange und schneide sie in kleine Stücke.
  4. Gib nach der Quellzeit den Couscous in eine Schüssel und rühre die Orangenstücke zusammen mit dem Zimt unter.
  5. Toppe den Couscous vor dem Servieren mit dem Joghurt und den gehackten Mandeln.
  6. Um den Eiweißanteil zu erhöhen kannst du noch etwas Proteinpulver unterrühren (z.B. Vanille oder Haselnuss ergeben eine interessante Geschmackskombination).

Fazit

Ich hoffe, ich konnte dich mit meinen Frühstücksideen inspirieren. Diese drei schnellen und proteinreichen Rezepte für dein Muskelaufbau Frühstück lassen sich alle in kurzer Zeit zubereiten. Sie machen dich fit für den Tag und dein Training. Damit bist du perfekt für den Alltag gerüstet und mit vielen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt.

Diese drei Rezepte sind übrigens aus meinem Buch: „Turbo-Fitness-Kochbuch – Muskelaufbau“. In meinem Buch findest du noch 97 weitere leckere Rezepte, die nicht nur schnell zuzubereiten sind, sondern auch gesund, eiweißreich und perfekt für den Muskelaufbau!

Hier bekommst du eine kostenlose Leseprobe mit weiteren 21 leckeren und schnellen Rezepten – nicht nur fürs Frühstück!

Bild: @ Brooke Lark / unsplash.com

Der Turbo für deinen Muskelaufbau

Hol dir die XXL Leseprobe von meinem Turbo-Fitness-Kochbuch - Muskelaufbau direkt in dein E-Mail-Postfach:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines exklusiven Newsletters für Berufstätige und erhältst ein E-Book und nützliche Tipps für deine Gesundheit, Ernährung und Fitness. Abmeldung jederzeit möglich.

Die Legende besagt, dass jede Frau und jeder Mann, die/der diesen Artikel in einem sozialen Netzwerk teilt, in spätestens einem Jahr ihren Traumkörper erreicht.
Ob das stimmt? Ich weiß es nicht! Aber an deiner Stelle würde ich es versuchen :-)

Über die Autorin

Eileen ist Fitnesstrainerin, Ernährungstrainerin und die Gründerin von fit & smart. In ihrem Blog zeigt die Geschäftsfrau, wie du genau den fitten & gesunden Körper bekommst, den du dir wünschst - auch wenn du keine Zeit hast. Mehr über sie erfährst du hier.

Geschäftsführerin Karriere Sport Fitnesstrainerin

Eileen Falke

Neuste Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Ungültige E-Mail Adresse","url":"Ungültige Webseite","required":"Eine notwendige Angabe fehlt."}